Ausschreibung

PDF-Download


Veranstalter: Allgemeiner Deutscher Hochschulsportverband (adh)

 

Ausrichter: Hochschulsport Heidelberg mit freundlicher Unterstützung des Badischen Schwimm-Verbandes e.V.

 

Austragungsort: Bad im Olympiastützpunkt Rhein-Neckar, Im Neuenheimer Feld 710, 69120 Heidelberg

 

Termin: 20. - 22. Mai 2011

 

TEILNAHMEBERECHTIGUNG:

 

§ 3 der Satzung des adh (Auszug)

(1)          Mitglieder des adh können in Deutschland tätige staatliche und nach deutschem Recht staatlich anerkannte oder diesen gleichwertige Hochschulen sein. „Die Prüfung der Gleichwertigkeit orientiert sich an den Kriterien der HRK.“

 

§§ 7, 8 Wettkampfordnung (WO) des adh

 

§ 7 (Auszug)

(1)          Teilnahmeberechtigt an den Wettbewerben des adh sind alle Mitglieder von Einrichtungen, die gemäß Art. 3 (1) der Satzung Mitglied im adh sind. Zweit-, Neben- und Gasthörerinnen sind nicht startberechtigt.

(2)          Ehemalige Hochschulmitglieder sind darüber hinaus bis höchstens zum Ende des auf einen berufsqualifizierenden Studienabschluss folgenden Kalenderjahres teilnahmeberechtigt.

(3)          Eine Teilnahmeberechtigung der Mitglieder von Einrichtungen im Sinne des Art. 3 (1) der adh Satzung, die nicht Mitglied im adh sind, ist grundsätzlich möglich. In jedem Fall ist eine deutlich erhöhte Verbandsabgabe festzulegen. Näheres regelt der Verbandsrat.

 

§ 8 (Auszug)

(1)          Als Startausweis der studentischen Teilnehmerinnen/Teilnehmer gilt der Studierendenausweis oder eine im laufenden Semester durch das Immatrikulationsbüro der Hochschule ausgestellte Studienbescheinigung mit Angabe der Matrikel-Nummer, bei ehemaligen Studierenden das Examenszeugnis, in Verbindung mit einem Lichtbildausweis. Bei Teilnehmerinnen/Teilnehmern von Hochschulen gem. Art. 3 (1), Satz 3 der Satzung muss aus der Studienbescheinigung zweifelsfrei der Standort der besuchten Hochschuleinrichtung hervorgehen.

(2)          Als Startausweis gilt bei hauptberuflich tätigen Mitgliedern von Hochschulen eine im laufenden Semester ausgestellte Bestätigung des Personalbüros, aus der ihre hauptberufliche Tätigkeit an der Hochschule hervorgeht, in Verbindung mit einem Lichtbildausweis.

(3)          Der Startausweis ist bei allen Veranstaltungen vorzulegen und bei Rundenspielen vom örtlichen Ausrichter, ansonsten vom Schiedsgericht zu überprüfen; näheres regelt die Ausschreibung. Die nachträgliche Feststellung des Fehlens einer Startberechtigung führt zur sofortigen Disqualifikation des Teilnehmers/der Teilnehmerin bzw. der Mannschaft für die gesamte Veranstaltung.

(4)          Kann ein/e Teilnehmer/in seinen/ihren Startausweis nicht vorlegen, so kann die Startgenehmigung unter Vorbehalt erteilt werden, wenn der/die Teilnehmer/in

a)            eidesstattlich versichert, im Besitz eines gültigen Startausweises zu sein und seine/ihre Startberechtigung binnen acht Tagen (Datum des Poststempels) bei der Geschäftsstelle nachweist,

b)            ein Reuegeld in Höhe von 15,00 Euro an den Ausrichter zahlt,

c)             sich durch einen Lichtbildausweis ausgewiesen hat.

(5)          Die Ergebnisse sind inoffiziell, bis der Nachweis der Startberechtigung geführt ist.

 

Bitte beachten:

·                 Der Konsum von Alkohol sowie anderen Suchtmitteln auf den ausgewiesenen Wettkampfflächen ist während des gesamten Verlaufs einer Veranstaltung untersagt.

·                 Die Wettkampfteilnahme unter Einfluss von Alkohol sowie anderen Suchtmitteln ist untersagt.

·                 Bei Verstößen erfolgt eine Sanktionierung durch das Schiedsgericht auf Grundlage des § 5 RSO.

·                 Die Obleuteversammlung/Teamleitersitzung ist Bestandteil der Veranstaltung. Termin und Ort werden spätestens bei der Anmeldung vor Ort bekannt gegeben.


 

Bei adh-Veranstaltungen werden Dopingkontrollen durchgeführt. Für die Durchführung des Verfahrens und die Ahndung von Verstößen kommen die Regeln des nationalen Fachverbandes der jeweils betroffenen Sportart zur Anwendung (§1 (3) WO des adh).

 

 

MELDUNGEN: Über die jeweiligen Hochschulsporteinrichtungen / Sportreferate

Online unter: www.adh.de (im passwortgeschützten Bereich)

 

HINWEIS zur Online-Anmeldung:

Die folgenden Daten werden pro Teilnehmer/in bei der Meldung abgefragt:

 

• Nachname, Vorname, Geschlecht, Jahrgang, Hochschule,

DSV ID-Nummer (optional)

mindestens eine Disziplin, fünf weitere Disziplinen (optional),

Meldezeiten (optional),

 

Außerdem kann folgendes pro Teilnehmer/in optional gebucht werden:

 

·    Übernachtung inkl. Frühstück Fr auf Sa (10,00 €)

·    Übernachtung inkl. Frühstück Sa auf So (10,00 €)

·    Pastaparty am Freitag (5,00 €)

·    Pastaparty am Samstag inklusive Eintritt zur Party (7,00 €)

 

Nichtmitgliedshochschulen melden formlos per Fax an den Hochschulsport Heidelberg (Fax-Nr. 06221-544388) und als Kopie an den adh (Fax: 06071-207578). Die Meldung muss durch die Hochschulleitung oder ein Organ der Studierendenschaft unterzeichnet sein.

 

Mit der Anmeldung erteilen alle Teilnehmerinnen/ Teilnehmer ihr Einverständnis, dass Bildaufnahmen während der Veranstaltung, auf denen sie eventuell abgebildet sind, für Berichterstattungen oder eigene Werbezwecke verwendet werden dürfen.

 

 

Meldeschluss: Freitag, 06. Mai 2011 (Eingang der Meldung!)

 

NACHMELDUNGEN: Nachmeldungen sind nicht möglich.

 

MELDEGELD: adh-Mitgliedshochschulen

9,- EUR pro Einzelstart

12,- EUR pro 4-Personen Staffelstart

14,- EUR pro 6-Personen Staffelstart

18,- EUR pro 8-Personen Staffelstart

 

Nichtmitgliedshochschulen des adh:

47,- EUR pro Einzelstart

88,- EUR pro 4-Personen Staffelstart

128,- EUR pro 6-Personen Staffelstart

168,- EUR pro 8-Personen Staffelstart

 

Die Meldegelder sind bis zum 13. Mai 2011 hochschulweise zu überweisen an:

Franziska Balduf

Sparkasse Kraichgau

Kontonr: 1773 6961

BLZ: 663 500 36

Verwendungszweck: DHM Schwimmen 2011 und

>Name der meldenden Hochschule<

 

Der Verwendungszweck ist unbedingt anzugeben!


 

Die Überweisungsbestätigung muss zur Akkreditierung vorgezeigt werden.

Meldegelder, die bis zur gegebenen Frist nicht überwiesen worden sind, müssen am Wettkampftag vor Ort hochschulweise in BAR bezahlt werden (falls kein Einzahlungsbeleg vorgelegt werden kann)! Bei Bezahlung der Meldegebühr nach Beginn des Wettkampfs ist eine zusätzliche Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50 € pro Hochschule zu entrichten.

 

MELDEERGEBNIS: Im Akkreditierungsraum werden je nach Mannschaftsgröße Exemplare ausgegeben.

 

REUEGELD: Wird eine Nennung nicht erfüllt, so ist neben der Meldegebühr zusätzlich eine Reuegebühr von 5,- EUR an den Ausrichter zu zahlen.

 

DURCHFÜHRUNG der WETTBEWERBE:

Die Wettbewerbe werden nach den Wettkampfbestimmungen, der Rechtsordnung und den Antidopingbestimmungen des Deutschen Schwimmverbandes durchgeführt, sofern die WO des adh keine Änderungen vorsieht. Die acht besten Schwimmerinnen/Schwimmer der Vorläufe qualifizieren sich für den Endlauf.

Es gilt die Einstartregel.

 

BAHNENLÄNGE: 10 x 50 m

 

WASSERTEMPERATUR: ca. 26 Grad

 

TRENNLEINEN: Wellenkillerleinen

 

ZEITMESSUNG: Elektronische Zeitmessung

 

STARTAUSWEISKONTROLLE:

Die Startausweiskontrolle (Studierendenausweis / Anstellungsbescheinigung und Lichtbildausweis) erfolgt komplett für alle Teilnehmenden jeder einzelnen Hochschule, die bei dieser DHM starten, bei der zentralen Anmeldung vor dem ersten Abschnitt. Die Rückgabe der Startausweise erfolgt nach Ende der Gesamtver­anstaltung nach Erledigung aller Formalitäten, insbesondere der Zahlung des Reuegeldes und ggf. offener Beträge für Übernachtung und Frühstück.

 

WETTKAMPFSTRECKEN:

50 - 100 - 200 - 400 m Freistil

50 - 100 - 200 m Rücken

50 - 100 - 200 m Brust

50 - 100 - 200 m Schmetterling

200 - 400 m Lagen

 

Staffelwettbewerbe:

4 x 100 m Freistil jeweils männlich und weiblich

4 x 100 m Lagen jeweils männlich und weiblich

6 x 50 m Freistil mixed*)

6 x 50 m Rücken mixed*)

6 x 50 m Brust mixed*)

6 x 50 m Schmetterling mixed*)

8 x 50 m Lagen mixed*²)

*) je 3 Damen und 3 Herren, Startreihenfolge beliebig

*²) je 4 Damen und 4 Herren, Startreihenfolge beliebig, Rücken – Start

 

WETTKAMPFFOLGE: Nach den 50 m Strecken ist eine Umbauphase von 5 Minuten vorgesehen. Vor den Staffeln ist eine Pause von 10 Minuten vorgesehen. Das Einschwimmen beginnt jeweils eine Stunde vor Wettkampfbeginn.


 

1. Abschnitt: Freitag, 20.05.2011

Einlass: 17.00 Uhr, Beginn: 18.00 Uhr

Wk 01: 200m Freistil weiblich Entscheidung

Wk 02: 200m Freistil männlich Entscheidung

Wk 03: 100m Schmetterling weiblich Vorlauf

Wk 04: 100m Schmetterling männlich Vorlauf

Wk 05: 50m Brust weiblich Vorlauf

Wk 06: 50m Brust männlich Vorlauf

Wk 07: 200m Rücken weiblich Entscheidung

Wk 08: 200m Rücken männlich Entscheidung

Wk 09: 400m Lagen weiblich Entscheidung

Wk 10: 400m Lagen männlich Entscheidung

Wk 11: 4 x 100m Freistil weiblich Entscheidung

WK 12: 4 x 100m Freistil männlich Entscheidung

Wk 13: 6 x 50m Schmetterling mixed Entscheidung

Wk 14: 6 x 50m Freistil mixed Entscheidung

 

2. Abschnitt: Samstag, 21.05.2011

Einlass: 09.30 Uhr, Beginn: 10.30 Uhr

Wk 15: 100m Freistil weiblich Vorlauf

Wk 16: 100m Freistil männlich Vorlauf

Wk 17: 200m Brust weiblich Entscheidung

Wk 18: 200m Brust männlich Entscheidung

Wk 19: 50m Rücken weiblich Vorlauf

Wk 20: 50m Rücken männlich Vorlauf

Wk 21: 50m Schmetterling weiblich Vorlauf

Wk 22: 50m Schmetterling männlich Vorlauf

Wk 23: 200m Lagen weiblich Entscheidung

Wk 24: 200m Lagen männlich Entscheidung

 

3. Abschnitt: Samstag, 21.05.2011

Beginn: ca. 1 Stunde nach dem Ende des 2. Abschnitts

Wk 3b: 100m Schmetterling weiblich Endlauf

Wk 4b: 100m Schmetterling männlich Endlauf

Wk 15b: 100m Freistil weiblich Endlauf

Wk 16b: 100m Freistil männlich Endlauf

Wk 5b: 50m Brust weiblich Endlauf

Wk 6b: 50m Brust männlich Endlauf

Wk 19b: 50m Rücken weiblich Endlauf

Wk 20b: 50m Rücken männlich Endlauf

Wk 25: 4 x 100m Lagen weiblich Entscheidung

Wk 26: 4 x 100m Lagen männlich Entscheidung

Wk 27: 6 x 50m Rücken mixed Entscheidung

Wk 28: 6 x 50m Brust mixed Entscheidung

 

4. Abschnitt: Sonntag, 22.05.2011

Einlass: 09.30 Uhr, Beginn: 10.30 Uhr

Wk 29: 50m Freistil weiblich Vorlauf

Wk 30: 50m Freistil männlich Vorlauf

Wk 31: 100m Rücken weiblich Vorlauf

Wk 32: 100m Rücken männlich Vorlauf

Wk 33: 200m Schmetterling weiblich Entscheidung

Wk 34: 200m Schmetterling männlich Entscheidung

Wk 35: 100m Brust weiblich Vorlauf

Wk 36: 100m Brust männlich Vorlauf

Wk 37: 400m Freistil weiblich Entscheidung

Wk 38: 400m Freistil männlich Entscheidung


 

5. Abschnitt: Sonntag, 22.05.2011

Beginn: ca. 1 Stunde nach dem Ende des 4. Abschnitts

Wk 31b: 100m Rücken weiblich Endlauf

Wk 32b: 100m Rücken männlich Endlauf

Wk 35b: 100m Brust weiblich Endlauf

Wk 36b: 100m Brust männlich Endlauf

Wk 21b: 50m Schmetterling weiblich Endlauf

Wk 22b: 50m Schmetterling männlich Endlauf

Wk 29b: 50m Freistil weiblich Endlauf

Wk 30b: 50m Freistil männlich Endlauf

Wk 39: 8 x 50m Lagen mixed Entscheidung

 

HINWEISE: Der Ausrichter behält sich bis zur Erstellung des Meldeergebnisses die Änderung von Wettkampfzeiten vor. Der Ausrichter behält sich ebenfalls vor, offensichtlich falsche Angaben auf den Meldelisten zu berichtigen.

 

SCHIEDSGERICHT: Vertreterin/Vertreter adh-Vorstand

Dr. Wilhelm Wirtz, Disziplinchef Schwimmen im adh

Badischer Schwimmverband e.V.

 

WETTKAMPFLEITUNG: Timm Friedrich

 

KAMPFGERICHT: Badischer Schwimmverband e.V. / Universität Heidelberg

 

OBLEUTE-

VERSAMMLUNG: Freitag vor Beginn des Wettkampfes findet die Obleuteversammlung statt. Der genaue Ort und die genaue Zeit werden noch bekannt gegeben.

 

TITEL: Die Siegerinnen/Sieger erhalten den Titel:

„Deutsche Hochschulmeisterin 2011“ bzw.

„Deutscher Hochschulmeister 2011“.

 

AUSZEICHNUNGEN: Die jeweils drei Erstplatzierten erhalten die adh-Siegernadeln in Gold, Silber und Bronze sowie Urkunden.

 

Mannschaftswertung:

Es wird jeweils ein Pokal für die drei besten Hochschulmannschaften nach Punktwertung (Staffeln doppelte Wertung):

1. Platz = 10 Punkte

2. Platz = 7 Punkte

3. Platz = 6 Punkte

4. Platz = 5 Punkte

5. Platz = 4 Punkte

6. Platz = 3 Punkte

7. Platz = 2 Punkte

8. Platz = 1 Punkt zur Verfügung gestellt.

 

PROTOKOLLE: Sind nach Fertigstellung über unsere Homepage abrufbar, siehe

www.dhm-schwimmen-heidelberg.de

 


 

UNTERKÜNFTE: Sporthallen des Instituts für Sport und Sportwissenschaft und der Pädagogischen Hochschule. Isomatte und Schlafsack sind mitzubringen! Entfernung zum Schwimmbad ca. 3 min (zu Fuß). Es besteht außerdem die Möglichkeit, auf ausgewiesenen Flächen zu zelten.

Kosten: pro Nacht € 10,00 (inkl. Frühstück), zu zahlen in bar vor Ort bei der Akkreditierung

Es muss eine verbindliche Anmeldung für die Übernachtung über das Online-Meldesystem des adh erfolgen.

Bei Ankunft besteht die Möglichkeit, das Gepäck zu lagern solange die Sporthallen noch belegt sind.

VERPFLEGUNG: Tagsüber werden im Schwimmbad Speisen und Getränke vom SV-Nikar Heidelberg angeboten. Freitag- und Samstagabend findet im Institut für Sport und Sportwissenschaft eine Pastaparty statt. Die Kosten für die Pastaparty betragen am Freitag 5,00 EUR und am Samstag 7,00 EUR (inklusive Eintritt zur Schwimmerparty), zu zahlen in bar vor Ort bei der Akkreditierung.

Es muss eine verbindliche Anmeldung für die Pastaparties über das Online-Meldesystem des adh erfolgen.

 

AUSKÜNFTE: Franziska Balduf

Organisation

Tel.: 0157-74472412

E-Mail: franzi.balduf@gmx.de

 

Ina Knobloch

Wettkampfleitung Hochschulsport

Tel.: 06221-546443

E-Mail: Ina.knobloch@issw.uni-heidelberg.de

 

ANFAHRT: Lageplan und Wegbeschreibung werden auf der Homepage bereitgestellt, siehe

www.dhm-schwimmen-heidelberg.de

 

HAFTUNG: Veranstalter und Ausrichter lehnen eine Haftung für Schadensfälle jeder Art ab. Es gelten die Haus- und Schwimmhallenordnung des Instituts für Sport und Sportwissenschaft und des Olympiastützpunkts Rhein-Neckar.

 

HINWEISE: Der Ausrichter behält sich bis zur Erstellung des Meldeergebnisses die Änderung von Wettkampfzeiten und –ort vor. Der Ausrichter behält sich vor, offensichtlich falsche Angaben auf den Meldelisten zu berichtigen.

 

Die Spinde im Bad können über den gesamten Wettkampf belegt werden.

 

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass im Sportbereich der Wettkampfstätte und in den Übernachtungshallen der Konsum von Alkohol untersagt ist und zum Ausschluss von der Veranstaltung führen kann. Desweiteren, können offensichtlich alkoholisierte Teilnehmer vom Wettkampf ausgeschlossen werden! In der Schwimmhalle sind Glasflaschen sowie Alkohol strengstens verboten.

 

 

 

gez.:

Dr. Wilhelm Wirtz

Disziplinchef Schwimmen im adh

gez.:

Ina Knobloch

Wettkampfleitung im Hochschulsport der Universität Heidelberg